Vor 85 Jahren

1932: Beim Freischießen 1932 gab es drei Schießdisziplinen: Kleinkaliber, Scharfschießen und Zimmerstutzen, jeweils mit einem eigenen König: Kleinkaliber Hans Langold, Scharfschießen Theodor Schmitt, Zimmerstutzen Robert Kohlmann und mit der  Armbrust auf den Adler auch ein Robert Kohlmann.
In den drei Bierhütten wurden Püls-Bräu Weismain, Schultheiß Weißenbrunn und Künzel-Bräu Oberrodach ausgeschenkt. Die Preise: an der Schenke 55 Pfennig, mit der Bedienung 60 Pfennig. Die Bratwurst kostete 17 Pfennig, mit Brot 20. Die Attraktion beim Kinderzug war ein Unterseeboot, war aber beim ganzen Festzug auf Tauchfahrt und bis auf das Sehrohr nicht zu sehen.


Der Schützenauszug 1932 auf der Treppe vor dem alten Schützenhaus, darauf sind die Könige 1931/32. Die linke Scheibe ist Zimmerstutzen-König Albert Haselmann, die mittlere Scharfschießen-König Louis Truckenbrodt, die rechte KK-Schützenkönig Georg Schütz.